Ist Epilepsie heilbar?

[aus ZAK 18] Bei der Frage nach der Heilbarkeit von Epilepsien ist zu unterscheiden zwischen einer Beseitigung der Ursache (Heilung im eigentlichen Sinn) und einer Unterdrückung der Anfälle (sogenannte Symptomheilung).

Bei manchen symptomatischen Epilepsien ist eine Beseitigung der Ursache und damit eine eigentliche Heilung der Epilepsie möglich. Z.B. kann ein gutartiger Hirntumor entfernt, eine ursächliche Stoffwechselstörung behandelt werden und anderes mehr. Beim Großteil der Epilepsiekranken ist eine ursächliche Behandlung nicht möglich.

Für viele Epilepsiepatienten besteht jedoch die Möglichkeit, unter einer konsequenten Dauertherapie mit Medikamenten (Anti-Epileptika) symptomfrei, das heißt frei von Anfällen, zu werden. Dies wird bei ca. 2/3 der Patienten erreicht. In einigen ausgewählten Fällen eine fokalen Epilepsie kann man auch den epileptogenen Herd, das heißt dasjenige Hirngewebe, das abnorm tätig ist, operativ entfernen. Zwischen 60 % und 90 % dieser operierten Patienten werden dann anfallsfrei.

Anzeige