FORUM – Epilepsie bei Kindern

Hier können Sie zum Thema „Epilepsie bei Kindern“ Fragen stellen und diskutieren.

Jeder User trägt die volle inhaltliche Verantwortung für die von ihm verfassten Beiträge und muss sich innerhalb der Forum-Community ausnahmslos an alle geltenden Rechtsnormen halten.

Wir danken für eine rege Teilnahme am Meinungsaustausch!

Um neues Thema zu starten, einfach einen Kommentar verfassen (ganz unten)!

100 Gedanken zu „FORUM – Epilepsie bei Kindern

  • 27. November 2016 um 20:33
    Permalink

    Hallo, unser Sohn, 9Jahre alt, hat Rolando Epilepsie,er ist seit 4 Jahren anfallsfrei.
    Hat aber beim EEG total schlechte Werte, Ärzte glauben es kaum das er keinen Anfall mehr hatte.

    Jetzt machen wir eine Kortison Stoß Therapie.
    Nach dem ersten mal hat sich das EEG gleich verbessert,zwar nur ein wenig aber es bleibt seither gleich, auch in der Schule finde ich wird es immer besser.
    Beim 2 – 3 und 4 Stoß gab es keine verbesserung vom EEG.

    Möchte nun die Kortison Therapie beenden ,weil es auser den Nebenwirkungen vermutlich nichts mehr bringt.
    Habt ihr eine Empfehlung oder Erfahrung für mich, ob ich nun gegen den Willen der Ärzte abbrechen soll ???

    Wie schon erwähnt: keine Anfälle und in der Schule sind wir wieder voll dabei.

    Antwort
  • 2. November 2016 um 20:22
    Permalink

    Hallo,
    Ich habe auch einige Fragen und hier in diesem Forum bin ich sicher am besten aufgehoben.
    Mein 5 jähriger Sohn hatte seinen ersten Anfall im März dieses Jahres mit Bewusstseinsverlust, muskelzuckungen, starrer Blick und Speichel ist aus seinem Mund gelaufen.
    Der zweite folgte dann im Krankenhaus.. Es wurde EEG gemacht und CTG.
    CTG ist in Ordnung. Das EEG zeigte relativ viele Spykes auf.
    Diagnose: Primär generalisierte Anfälle. Im Mai dann nochmal drei Anfälle. Momentan ist er Anfallsfrei.
    Mein Sohn muss das Medikament, Depakine retard nehmen.
    Drei mal am Tag zwanzig Tropfen.
    Er hat auch Probleme mit der Feinmotorik , Körperwahrnehmung,
    Visuomotorik …..
    Mir fällt auch auf das er Probleme mit den Vorschulblättern hat, er einfach sehr lange dafür braucht. Malen,bastel macht ihm keine Freude.Das die Konzentration sehr schnell nachlässt und er überhaupt sehr schnell bei diesen Sachen ermüdet und sofort aufgibt.
    Meine Frage an Euch: er ist ein Vorschulkind, soll ich ihn anfangen lassen nächstes Jahr im September oder nicht?? Vorschule??
    Er hat ja eigentlich noch fast ein Jahr, kann er diesen Entwicklungsrückstand noch
    aufholen??
    Er hat bereits eine Ergotherapie hinter sich..
    Wie kann ich meinen Sohn noch helfen und Unterstützen?
    Bedanke mit schon im Voraus für eure Tipps

    Antwort
  • 5. September 2016 um 10:32
    Permalink

    Hallo! Meine kleine 3 hat Epilepsie
    Haben schon das dritte Medikament und immer noch Anfälle!
    Gibt es in der Steiermark noch eine Alternative zur Kinderklinik??
    Würde sie sehr gerne von jemandem anderen anschauen lassen?!!
    Lg Renate

    Antwort
  • 19. August 2016 um 9:55
    Permalink

    Cortison Puls Therapie trotz Anfallsfreiheit ???
    Hallo, mein Sohn ist 8 J. und hat Rolando Epilepsie .Er ist seit 3Jahren Anfallsfrei allerdings ist das EEG immer Kathastrophal.Sollten wir einer Cortison Puls Therapie zustimmen?
    Das einzige das wir von der Epilepsie noch sehen sind die spitzen am EEG.Tendiere eher dazu die KH besuche abzubrechen.
    Bitte um Eure Meinung oder Erfahrung

    Antwort
  • 2. Juni 2016 um 10:12
    Permalink

    Hallo zusammen,

    mein Sohn ist 7 jahre alt, und bei ihm wurde vor einem jahr Absence-Epilepsie diagnostiziert. Er nimmt seit dem Petinimid Kapseln 3 in der Früh 3 am Abend.

    Das EEG ist sauber aber er hat noch immer Absencen (ein bis zwei mal täglich). Wir sind in Behandlung bei Dr. Steinböck und diese meint so lange das EEG negativ ist will Sie ihn nicht umstellen auf ein anderes Medikament, obwohl ich noch Absence bei ihm sehe.

    Wer von euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw. kann mir jemand einen anderen Neurologen empfehlen.
    LG ANA

    Antwort
    • 5. Juni 2016 um 14:13
      Permalink

      Prim. Univ. Prof. Dr. Erwin Hauser in Mödling

      Antwort
      • 7. Juni 2016 um 14:13
        Permalink

        Danke für den Tipp,

        seit ihr auch in Behandlung bei Dr. Hauser?

        Antwort
    • 12. Oktober 2016 um 20:50
      Permalink

      Hallo Freunde,
      Ich habe eine Frage an euch, ich hoffe ihr habt einen Tipp für mich. Bedanke mich jetzt schon für eure Empfehlung. Mein Kind ist erst 2 Monate alt. Ich hatte in der 38 SSW meinen ersten epileptischen Anfall ( hatte Schaum im Mund und hatte das Bett durchnässt).. und 10 Tage nach der Geburt meinen 2. Anfall. Beide Anfälle hatte ich in der Nacht im Bett, während ich schlief und beide Male bemerkte es mein Gatte. Wie es zum 1.mal passierte wusste mein Gatte nicht was los war und rief sofort die Rettung an. Ich musste 3-4 Tage im Spital bleiben, wegen den Untersuchungen und weil ich eben in der 38 SSW war. Nach dem 2. Anfall musste ich beginnen Medikamente zu schlucken. Seit dem nehme ich die levebon Tabletten 2x am Tag und hatte bis jetzt noch keinen weiteren Anfall. ABER: die Gedanken machen mich trotzdem manchmal fertig. Wenn ich mir überlege, was alles mit dem Baby passieren könnte ( Entführung, Unfall etc.), falls ich auf der Straße oder so einen Anfall haben sollte.mein Gatte muss arbeiten und ich kann doch nicht immer jedesmal jemanden bitten mit mir mit zu kommen, nur weil ich z.B. spazieren gehen möchte oder einkaufen.. wenn das Kind dann 1-2 Jahre alt ist und auch gehen kann , könnte ihm auch sehr vieles passieren, bis ich wieder wach bin. Woher soll das Kind wissen , dass er nicht weggehen darf und bei mir bleiben muss.
      Dieses, und vieles mehr gehen mir durch den Kopf.
      Ich bin wirklich neugierig, was ihr mir sagen bzw. Empfehlen werdet .
      Bedanke mich jetzt schon für alles.
      Liebe Grüße
      Tonton

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 1 =